Das Herz eines Boxers

Date

28 Nov 2020

Time

20:00

Cost

13,00€

Location

BAC Theater
In den Siepen 6, 34454 Bad Arolsen

Eintritt: 13,- EUR
ermäßigt: 9,- EUR

Neue BAC-Produktion: Theaterstück von Lutz Hübner

Das Theaterstück „Das Herz eines Boxers“ von Lutz Hübner wurde 1996 vom Grips-Theater in Berlin uraufgeführt. Im Jahr 1998 erhielt es den Deutschen Jugendtheaterpreis. Lutz Hübner ist einer der meistgespielten Autoren in Deutschland. Das mag an der Aktualität als auch an der Sprache seiner Stücke liegen.
Es ist ein Zweipersonenstück – die Handelnden sind Jojo, ein Jugendlicher, und Leo, ein Mann Ende Sechzig. In sieben Szenen (die Parallele zu den sieben Runden eines Boxkampfes ist natürlich kein Zufall) wird die Entstehung einer Freundschaft zwischen den Vertretern zweier Generationen (Großvater-Enkel-Generation) beschrieben.
Jojo muss in einem Altenheim Sozialstunden ableisten, da er beim Diebstahl eines Mofas erwischt wurde. Er wird das Zimmer von Leo streichen, der ihm in der ersten Szene nur lethargisch zuschaut und kein einziges Wort spricht. Jojo ist nicht zimperlich – er äußert klar seinen Unmut und benutzt Worte wie „Rentnerknast“ zur Bezeichnung des Hauses. Als er aber in der zweiten Szene dem immer noch schweigsamen Leo beichtet, dass er den Diebstahl als Freundschaftsdienst auf sich genommen hat, damit sein Kumpel nicht ins Gefängnis muss, „erwacht“ Leo.
Jojo muss schnell erkennen, dass Leo so gar nicht zum alten Eisen gehört, sondern ein wacher Kopf ist, der sehr unter seiner Situation leidet. Jojo erfährt, dass Leo einst als „Roter Leo“ große Erfolge als Boxer feierte. Leo zeigt ihm die roten Boxhandschuhe, verschiedene Boxschritte und Schläge und spricht von der Philosophie, die hinter dem Boxen steht. Schließlich erzählt er Jojo von seiner Idee, aus dem Altenheim zu seinem alten blinden Boxfreund zu fliehen, der in Südfrankreich eine Kneipe hat.
Fritz-Walter Stegmüller und Jürgen Kneipp (erstmalig auf der Bühne) sind die Protagonisten dieser äußerst unterhaltsamen wie nachdenklichen BAC-Eigenproduktion unter der Regie von Gerd Brückmann.


TICKETS RESERVIEREN

Ticket-Line:
per Telefon: 05691 3553
per Email: bac-theater@gmx.de

Buchhandlung Aumann
Schloßstraße 5
34454 Bad Arolsen

Mo-Fr: 10-18 h
Sa: 10-12 h